Spezielle Angebote

 

Die Metamorphische Methode

ein einfacher und kreativer Zugang zur Selbstheilung

Die Metamorphische Methode eröffnet einen einfachen Zugang zur Selbstheilung und persönlicher Entwicklung. Wir alle haben ein großes Potential. Aufgrund einschränkender Überzeugungen, die wir über uns selbst und unser Leben haben, tendieren wir jedoch dazu, in bestimmten Mustern stecken zu bleiben. Das hält uns davon ab, unser Potential voll zu verwirklichen.

Die Metamorphische Methode wirkt wie ein Katalysator für die ordnende Lebenskraft und befähigt dazu, seine Muster behutsam zu wandeln und sich von dem, der man ist, hin zu dem, der man sein könnte, weiter zu bewegen.
Jemand, der mit der Metamorphischen Methode arbeitet berührt sehr sanft bestimmte Punkte, die als Wirbelsäulen-Reflexpunkte an Füßen, Händen und Kopf bekannt sind. Er bleibt dabei völlig losgelöst von der Erwartung bestimmter Ergebnisse. Dadurch wird es möglich, dass die Energie des "Behandelten" von seiner eigenen angeborenen Intelligenz geleitet wird (der weisen inneren Führung) und seine Muster so gewandelt werden, wie es für ihn richtig ist.

Die Metamorphische Methode ist keine Therapie oder Behandlung, die sich auf bestimmte Symptome oder Probleme konzentriert. Es ist deshalb für den Behandelnden nicht nötig unsere persönliche oder unsere medizinische Geschichte zu kennen. Die Methode ist sanft, nicht-invasiv und vollkommen sicher. Sie kann allein oder begleitend zur konventionellen bzw. alternativen Medizin oder zu komplementären Therapien eingesetzt werden.

Akupunktur

Die Jahrtausende alte chinesische Heilmethode hat nach einem längerem Schattendasein inzwischen auch in der westlichen Medizin Fuß gefasst und einen festen Platz. Es ist ein Therapieansatz, der auf die Ganzheit des Menschen und seinen momentanen körperliche, seelischen und geistigen Entwicklungsprozess einwirkt.

Über die Behandlung des Netzwerkes der Meridiane unseres Energiekörpers löst die Akupunktur Blockaden auf, damit die Lebenskraft Chi wieder frei fließen kann. So hilft sie bei zahlreichen Beschwerden und Schmerzzuständen und ist eine gute Ergänzung und oft auch Impulsgeber für andere Therapiemethoden.

Die Akupunktur findet bei vielen Krankheitsbildern Anwendung, beispielsweise bei:

Schmerzen des Bewegungsapparates: z.B. Rücken-, Knie- und Schulterschmerzen, Rheuma

  • Asthma, Heuschnupfen, Nasennebenhöhlenentzündung, Migräne, Kopfschmerzen
  • Beschwerden der inneren Organe
  • Schlaflosigkeit
  • gynäkologische Beschwerden

Die Behandlungsdauer ist individuell je nach Problematik und Bedarf.
Davor steht immer eine ca. einstündige Anamnese (ausgenommen akute Erkrankungen).

Ohrakupunktur bzw. Aurikulartherapie nach Nogier

Das in China bereits bekannte Konzept der Ohrakupunktur (auch Aurikulartherapie genannt) wurde vom französischen Arzt Paul Nogier weiter entwickelt. Hier geht es um die reflektorischen Beziehungen zwischen Ohrmuschel und Körperregionen sowie die Entwicklung daraus resultierender therapeutischer Möglichkeiten.

Die zu therapierenden Punkte im Ohr werden mittels Hautwiderstandsmessung aufgefunden. Durch ein auf einem Pflaster fixiertes Metallkügelchen wird ein konstanter Druck auf den gefunden Punkt ausgeübt.

Die Anwendungsgebiete der Aurikulartherapie sind ähnlich der Akupunktur.

Dipl. Psych. Franz Müller
Hauptstr. 52
23879 Mölln
Telefon (04542) 822072
E-Mail: framuel@framuel.de